Die zweite Taufe

Am 14. November 2022 wurde das zweite Schiff von Havila Voyages in Ålesund getauft. Hier eine Zusammenfassung...

Film: Oclin

Film: Oclin

Die zweite Taufe

Am 14. November 2022 wurde das zweite Schiff von Havila Voyages in Ålesund getauft. Hier eine Zusammenfassung...
NORSK - ENGLISH

Als Lasse Vangstein, Leiter der Kommunikationsabteilung, den Ersten Offizier Arvid Øye an der Skansenkaia in Ålesund begrüßt, füllt sich der Kai bereits.

Bald trifft auch der Vorstandsvorsitzende Bent Martini ein, der den Kapitän Truls Bruland begrüßt.

Zwei örtliche Marschkapellen haben sich zusammengetan, um uns ein festliches und hochprofessionelles Musikerlebnis zu bieten.

CEO Bent Martini betritt die Bühne, bereit, die erste Rede des Tages zu halten.

„Die Havila Castor ist – genau wie ihre Schwester – ein Leitstern. Sie war das erste Schiff, das völlig emissionsfrei und geräuschlos in den Geirangerfjord einfuhr; und zwar vier Jahre Inkrafttreten der Regierungsvorschrift für die emissionsfreie Fahrt in den Welterbefjorden. Wir haben bewiesen, dass es möglich ist, auch wenn viele glaubten, dass 2026 viel zu früh sei, um diese Ziele zu erreichen. Heute sollten wir dankbar sein. Dankbar für die Familie Sævik und die Havila-Gruppe, die es gewagt haben, das größte Tourismusprojekt der letzten 30 Jahre in Norwegen zu starten. Dankbar dafür, dass sie das Projekt trotz des anfänglichen Gegenwinds weiter vorantreiben.“

Anschließend nutzte Martini die Gelegenheit, um sowohl der norwegischen Regierung als auch allen Küstengemeinden von Bergen im Süden bis Kirkenes im Norden und schließlich den vielen Zulieferern und Auftragnehmern zu danken, die mit Havila Voyages zusammengearbeitet haben.

„Diese Schiffe werden auf der Tersan-Werft in der Türkei gebaut, aber mehr als die Hälfte des Schiffes ist norwegisch, mit Systemen für den Antrieb, die Steuerung, die Navigation und nicht zuletzt für die Innenausstattung, die Sie an Bord erleben. Ich danke Ihnen allen für die gute Zusammenarbeit und die vielen guten Gespräche auf dem Weg dorthin.“

„Abschließend möchte ich mich bei all unseren wunderbaren Mitarbeitenden auf See und an Land bedanken, die – unabhängig von den Herausforderungen und der Tageszeit – alles tun, damit wir erfolgreich sind“, so Martini, bevor er den zweiten Redner des Tages vorstellt...

Der Vorstandsvorsitzende von Havila Voyages, Per Sævk, ist sichtlich gerührt, als er unter dem Beifall der Anwesenden die Bühne betritt.

„Havila Castor steht für eine Konstellation, die für diejenigen, die segeln, leuchtet. Obwohl uns in den letzten vier Jahren der Arbeit an diesen Projekten ein starker Nordwind aus allen Richtungen entgegenblies... Bei all den positiven Rückmeldungen über die Boote, die Crew, den Kundenservice und das Essen muss ich sagen, dass ich glaube, dass die Zukunft rosig ist.

Dann betritt Aurora Sævik, die Patin – und Enkelin von Per Sævik – die Bühne. Sie trägt ihr Bunad, eine traditionelle norwegische Tracht, die nur zu ganz besonderen Anlässen getragen wird. Das Muster auf ihrem Kleid ist spezifisch für Sunnmøre, die Region, aus der sie stammt.

„Ich taufe dich auf den Namen ‚Havila Castor‘. Mögen dir und deiner Mannschaft Glück und Segen auf allen Meeren folgen“, sagt sie, bevor sie reines Quellwasser aus Geiranger an die Bordwand spritzt.

Danach bekommt sie viel Beifall und Zuspruch, vor allem von ihrem stolzen Großvater.

“Ich war unglaublich stolz und glücklich, als Opa mich fragte, ob ich die Taufpatin von Havila Castor sein möchte“, freut sich Aurora.

„Wir Enkelkinder durften bei der Namensgebung für die Küstenkreuzfahrtschiffe mitwirken, aber ich hätte mir nie vorstellen können, heute hier zu stehen. Das wird eine lebenslange Erinnerung bleiben.“

Von links: Hoteldirektor André Aslaksen, Chefingenieur Ernst Stenvold, Vorstandsvorsitzender Per Sævik, Taufpatin Aurora Sævik, Geschäftsführer Bent Martini, Kapitän Truls Bruland und Erster Offizier Arvid Øye.

The film is made by Oclin.

The film is made by Oclin.

Nach der Taufe gehen alle geladenen Gäste an Bord des Schiffes und begeben sich in das Restaurant Havrand, wo das Mittagessen serviert wird.

Es werden Reden gehalten und verschiedene Geschenke ausgetauscht. Die Taufpatin erhält eine greifbare Erinnerung, die sie mit nach Hause nehmen kann.

Hier sehen wir den Leiter der Kommunikationsabteilung, Lasse Vangstein, im Gespräch mit Kapitän Truls Bruland über seine Erfahrungen als Kapitän an Bord von Havila Castor.

Engin Oktay, der Eigentümer der Tersan-Werft in der Türkei, die die vier Küstenkreuzfahrtschiffe gebaut hat, hat ein besonderes Geschenk für Per Sævik mitgebracht.

Dann kommen wir in den Genuss einer berührenden musikalischen Darbietung von Egil Romslo Schistad (Klavier) und Andrine Berge (Gesang).

Ganz am Ende des Mittagessens werden die Mitarbeitenden des Restaurants gebeten, einen Spaziergang durch den Speisesaal zu machen, damit wir sehen können, wer sie sind, und ihnen einen wohlverdienten Applaus für das leckere Essen und den guten Service geben können.

Haben wir schon erwähnt, dass das Schiff an diesem besonderen Tag für alle Besucher geöffnet war? In der Tat besuchten uns den ganzen Tag über 948 Gäste (Passanten nicht mitgerechnet). Und für sie alle gab es Kaffee und Kuchen gratis.

Camilla Gulliksen und Frode Hammerseth von unserem Kundenservicecenter sind mit einigen außergewöhnlich guten Angeboten für ausgewählte Rundreisen anwesend.

In der Havblikk Bar & Lounge auf Deck neun gibt es noch mehr Kuchen für die Taufpatin und alle anderen, die ihn probieren möchten.

Vielen Dank an alle, die bei der Taufe der Havila Castor dabei waren und den großen Tag mit uns gefeiert haben!

Herzliche Grüße, Havila Voyages.